für Ausbilder

Eisenhower-Prinzip

Es ist total interessant, wie unterschiedlich Ausbilder in ihren Betrieben wahrgenommen werden. Manche gelten als ernstzunehmende Führungskräfte. Von anderen wird erwartet, dass das Thema Ausbildung „irgendwie nebenbei“ läuft. Witzigerweise hängt das überhaupt nicht damit zusammen, wie viele Azubis betreut werden. Oft ist es mehr eine Frage der Unternehmenskultur. Und der

Weiterlesen… »



Das Seminarende

Der letzte Eindruck bleibt. Auch im Seminar. 60 besser 90 Minuten sollten Sie für diese Phase reservieren. Warum so lange? Weil das Seminarende maßgeblich den Seminarerfolg bestimmt. Mit hastigen Abschlussrunden produziert man ab dem dritten Teilnehmer häufig Statements wie „ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.“ Lässt man die Feedbackbögen

Weiterlesen… »



Wo kann Ihr Azubi gut lernen?

Gerade sitze ich an meinem Schreibtisch und erledige die erste Stichwortfassung für einen Beitrag in der Zeitschrift „Die Ausbilder“ zum Thema Prüfungsvorbereitung. Wie es so meine Art ist, surfe ich dabei im Netz, blättere in Fachbüchern, Aktenordner, Unterlagen, Lose-Blatt-Sammlungen usw usf. Ich bin nicht besonders ordentlich, aber immerhin weiß ich

Weiterlesen… »



Reflexion: Ihr Lieblingsohr

Das Nachrichtenquadrat von Friedemann Schultz von Thun eignet sich super, um sich selbst mal wieder zu hinterfragen. Bei den meisten Menschen ist ein Ohr stärker ausgebildet als die anderen. Man hört Inhalte heraus, die gar nicht explizit gesagt wurden, d.h. man interpretiert. Meist mit der festen Vorstellung: ich weiß ja,

Weiterlesen… »



Tu Gutes und sprich

Wie Sie an diesem Blog sehen, bin ich ein erklärter Fan davon, Wissen zu verschenken. Ich tue das, weil ich es kann und weil es meinem Naturell entspricht. Daneben „bringt“ es mir aber auch eine Menge. Oft genug inspiriert es mich, wenn ich einen Beitrag formuliere. Ich wechsle die Perspektive

Weiterlesen… »



Ich checks eben einfach nicht

Azubis sind unterschiedlich. Nur selten steckt wirklich „keine Lust“ dahinter, wenn sie nicht „funktionieren“ oder kapieren. Viel öfter trauen sich Azubis (zu) wenig zu oder geben (zu) schnell auf. Sie bleiben unter ihren Möglichkeiten, weil sie Situationen aus dem Weg gehen, die sie ängstigen oder belasten. Sie fürchten sich vor

Weiterlesen… »



Wir sollten über Facebook reden

Gestern wurde Facebook zehn Jahre alt und in allen Medien wurde gratuliert. 10 Jahre, ist das denn zu fassen? Einige Azubis können sich also kaum mehr an ein Leben ohne Facebook erinnern. Die Ausbilder hingegen schon. Manche Ausbilder sind selbst sehr aktiv. Manche nutzen Facebook sogar, um die Azubis zu

Weiterlesen… »



Tolle Übung für fast alles

In der Ausbildung dreht sich ja ziemlich viel ums Zuhören. Heute habe ich eine schöne Stille-Post-Übung für Sie. (Eigentlich ist es mehr eine „Ich-packe-in-meinen-Koffer“-Übung). Sie verdeutlicht auf witzige Weise, wie schwierig das Zuhören ist. Gern setze ich sie z.B. ein … in Azubi-Seminaren, um zu verdeutlichen, dass man Erklärungen immer hübsch

Weiterlesen… »



Uralte Hüte (hier: der OHP)

Anfang der 2000 er Jahre erhielt man in Präsentations- und Rhetorikseminaren noch den Rat, man möge seine PowerPoint-Präsentation stets auch als Foliensatz mit zum Vortragsort bringen. Nur für den Fall, dass die Technik streikt. Irgendwann verschwand das Thema. Aber falls Sie denken, dass  der Overhead-Projektor – oder kurz: OHP –

Weiterlesen… »



60 Sek Tipp

Gar nicht viel Arbeit, aber große Wirkung: Ein kurzes Interview Ihrer (ehemaligen) Azubis gleich nach der mündlichen Abschlussprüfung. Notieren Sie alle Fragen, an die sich die Azubis noch erinnern können. Auch Rollenanweisungen oder schwierige Situationen sind hilfreich, um sie an die jeweiligen Ausbildungsbeauftragten weiterzugeben. Die bekommen so ein gutes Gefühl,

Weiterlesen… »