Trainings für Ausbildungsbeauftragte

Angenommen Ihr Budget reicht nur für ein Seminar pro Jahr. Dann investieren Sie unbedingt in die Weiterbildung Ihrer Ausbildungsbeauftragten. Denn mit den Kollegen aus den Fachabteilungen steht und fällt die Qualität der Ausbildung insgesamt. Und neben der „richtigen“ inneren Haltung und Spaß an der Aufgabe, brauchen Ausbildungsbeauftragte auch Handwerkszeug, um motiviert arbeiten zu können.

Wie in allen meinen Seminare werden wir bei der Konzeption präzise auf Ihre Vorstellungen und Gegebenheiten eingehen. Meiner Erfahrung nach gibt es jedoch Dauerbrenner, die beinahe alle Ausbildungsbeauftragte umtreiben:

 

  • Aufgabe & Rolle des Ausbildungsbeauftragten: juristisch, pädagogisch und sozial
  • Wie ticken die eigentlich: Jugend- und Entwicklungspsychologie
  • Anfängerglück: Den Einsatz vorbereiten, strukturieren und motivierend gestalten
  • Die große Lehre: Didaktische Grundlagen für die Ausbildungsalltag
  • Beobachten & Beurteilen: Die Handhabung des internen Beurteilungsbogens
  • Softe Skills für starken Nachwuchs: Grundlagen der Kommunikation für Ausbildungsbeauftragte; insbesondere Kritik klar und verträglich formulieren

 

Selbstverständlich können wir auch alle anderen Ausbildungsthemen integrieren, die Ihnen wichtig sind.

Rahmenbedingungen:

Natürlich, Trainer wünschen sich ganz viel Zeit und einen möglichst abgeschiedenen Seminarort. Auch ich würde gern eine ganze Woche in der Lüneburger Heide mit Ihren Ausbildungsbeauftragten arbeiten.

Aber da es nicht um mich geht sondern um Sie und Ihre Kollegen, lautet meine Faustregel

  • 1 Tag, wenn es um ein Seminar, also vorwiegend Input, geht und
  • 2 Tage, wenn ein Workshop gewünscht wird, also etwas in der Gruppe  erarbeitet werden soll.

 

In beiden Fällen ist eine Gruppengröße von 6 – 12 Teilnehmern ideal. Darunter wird es luxuriös. Darüber müssen wir uns von Inhalten verabschieden.

Wenn wir extern arbeiten können, macht es uns die Sache leichter. Wenn Sie einen schönen, ungestörten Seminarraum in Ihrem Unternehmen haben, ist es aber auch prima.

 

Kosten

Mein Tageshonorar beträgt 1.500,–. Darin enthalten sind Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung des Seminars. Reisetage werden nicht in Rechnung gestellt, Reisekosten nach Aufwand und Beleg.

Im Anschluss an das Seminar haben Ihre Mitarbeiter 6 Monate lang die Möglichkeit, etwaige Fragen und Anliegen zum Seminarkontext per e-Mail zu formulieren.

 

Low Budget

Bei Ihnen ist gerade nicht genügend Budget oder Luft für einen oder gar zwei Seminartage? Sie sind gar nicht so sicher, ob Weiterbildung bei Ihren Kollegen überhaupt etwas bringt?

Testen Sie meine Trainings im Rahmen eines halbtägigen Kompaktseminars. Ihre Vorteile:

  • Ihre Kollegen können die 4 Stunden zeitlich gut einplanen.
  • Sie enthalten konkrete, sofort anwendbare Tipps, Tricks & Checklisten.
  • Sie erfahren im Praxis-Check, ob Ihre Ausbildungsbeauftragten weitere Unterstützung benötigen.
  • Ihre Investition bleibt mit € 800,– überschaubar.