Der Ausbilder als Trainer

Konzentration

Geht Ihnen das auch so, dass der November sie regelrecht müde macht? Ich ertappe mich an diesen grauen Tagen überdurchschnittlich oft dabei, keine Lust auf irgendwas zu haben. Ich sitze am Rechner und prokastiniere. Und manchmal starre ich Löcher in die Luft. So ist das bei mir immer in den

Weiterlesen… »



Ein gutes Beispiel nehmen

Gerade bereite ich mich auf ein Präsentationsseminar vor, das ich ab Mittwoch für sieben Azubis geben werde. Ich mache das unheimlich gern, weil ich selbst zu den Leuten gehöre, die lange, lange dafür arbeiten mussten, frei vor Gruppen sprechen zu können. Ich weiß also, dass für viele schon der Gedanke an

Weiterlesen… »



Schwierige Azubis im Seminar

Junge Menschen können ziemlich absolut sein. Das wird nirgends so deutlich wie in Seminaren. Als Ausbilder ist man manchmal frustriert, wenn die Azubis sich schon in der Einführungsveranstaltung als Störenfriede präsentieren oder andere schwierige Verhaltensweisen an den Tag legen.  Zumal man zu Beginn der Ausbildung ihr Benehmen oft noch nicht richtig

Weiterlesen… »



Der Ausbilder als Azubi-Trainer

Ob man seine Azubis selbst weiterbildet oder lieber einen externen Trainer einsetzt, ist Geschmackssache. Es spricht einiges dafür, als Ausbilder „in die Bütt“ zu steigen. Und manches dagegen. Basis aller Überlegungen ist natürlich die Frage, ob Sie dazu Lust haben. Seminare durchzuführen kann ziemlich anstrengend sein. Besonders am Anfang. Und

Weiterlesen… »



Schwung ins Seminar bringen

Heute habe ich eine Bewegungsübung für Sie. Generell tue ich mich mit körperbetonten Übungen in Seminaren etwas schwer. Ich kann sie nicht so selbstverständlich anmoderieren. Vielleicht weil ich auch als Teilnehmerin Bewegungsübungen manchmal als unangenehm oder unangemessen empfinde. Dabei sind gute Bewegungsübungen prima. Besonders für Azubis. Es gibt immer wieder Momente, in denen

Weiterlesen… »



Ooom: Entspannungsübung

In Seminaren zur Prüfungsvorbereitung sind Entspannungsübungen eine schöne Möglichkeit, um den Tag ruhig ausklingen zu lassen. Gerade Azubis mit Prüfungsangst können dabei ihr Nervensystem beruhigen und Anspannung durch ein Gefühl der Ruhe ersetzen. Bei Angst tritt immer zugleich eine Muskelanspannung oder sogar Verkrampfung auf. Es funktioniert aber auch anders herum:

Weiterlesen… »



Seminarerfolge sichern

Die wenigsten Azubis gehen mit inhaltlichen Zielen in Seminare. Sie kommen eher wie in der Schule mit dem Gedanken: Mal gucken, was passiert. In  Erwartungsabfragen konzentrieren sie sich oft auf das  Miteinander oder die Arbeitsweise der Trainer. Es fallen Sätze wie: Ich hoffe, … dass es nicht langweilig wird. …

Weiterlesen… »



Auf die Prüfung, fertig, los!

Kümmern Sie sich eigentlich um die Prüfungsvorbereitung Ihrer Azubis? Manche Ausbilder machen das. Andere nicht. Was beides richtig sein kann. Denn manche Azubis haben Unterstützung nötig – oder dass die Ausbilder ein bisschen Druck machen. Andere brauchen das nicht. Wie das bei Ihren Azubis aussieht, können Sie wie immer nur erfahren,

Weiterlesen… »



Das Seminarende

Der letzte Eindruck bleibt. Auch im Seminar. 60 besser 90 Minuten sollten Sie für diese Phase reservieren. Warum so lange? Weil das Seminarende maßgeblich den Seminarerfolg bestimmt. Mit hastigen Abschlussrunden produziert man ab dem dritten Teilnehmer häufig Statements wie „ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.“ Lässt man die Feedbackbögen

Weiterlesen… »



Tolle Übung für fast alles

In der Ausbildung dreht sich ja ziemlich viel ums Zuhören. Heute habe ich eine schöne Stille-Post-Übung für Sie. (Eigentlich ist es mehr eine „Ich-packe-in-meinen-Koffer“-Übung). Sie verdeutlicht auf witzige Weise, wie schwierig das Zuhören ist. Gern setze ich sie z.B. ein … in Azubi-Seminaren, um zu verdeutlichen, dass man Erklärungen immer hübsch

Weiterlesen… »