für Ausbildungsbeauftragte

Let it flow

Sein Name fließt einem alles andere als leicht von den Lippen: Mihalyi Czikszentmihalyi fand Mitte der 90er Jahre heraus, wann Menschen am glücklichsten mit ihrer Arbeit sind. Den Moment, in dem man völlig in seiner Aufgabe aufgeht, quasi eins ist mit ihr, nannte er FLOW. Wenn wir im Flow sind,

Weiterlesen… »



Reflexion: Soll ich´s wirklich sagen oder lass ich´s lieber sein?

Wenn es im Gebälk knirscht, schlagen sich viele Ausbilder mit der Frage herum, ob (und wann und wie) sie ihrem Ärger Ausdruck verleihen sollen. Der Grat ist in der Tat schmal. Niemandem nützt es, wenn Sie berechtigten Unmut herunterschlucken. Am wenigsten dem Azubi. Schon gar nicht, wenn aus anfänglichen Peanuts

Weiterlesen… »



Übung: Der Aha-Effekt

Das kennt man ja: Man sagt ein, zwei, drei kurze Sätze zum Azubi. Der Azubi schaut einen an, als habe er verstanden. Vielleicht nickt er sogar oder sagt: „Alles klar.“ Manchmal wundert man sich jedoch. Etwa wenn am Tag darauf deutlich wird, dass der Azubi die Sätze nicht mehr im

Weiterlesen… »



Checkliste: Motivation nach Maslow

„Was mache ich, wenn die Azubis nicht so richtig motiviert sind?“ Diese Frage höre ich ziemlich oft. Leider habe ich darauf keine einfache Antwort. Dafür sind Menschen zu unterschiedlich. Und die Situationen in denen sie sich befinden erst Recht. Nähern können wir uns der Antwort z.B. mit der Bedürfnispyramide von

Weiterlesen… »



Das Beurteilungsgespräch

Hand aufs Herz: Wie fühlen Sie sich, wenn Sie einen Azubi kritisieren? Und wie fühlen Sie sich, wenn Sie selber kritisiert werden? Die wenigsten Ausbildungsbeauftragten lässt das Thema Kritik kalt. Einerseits weiß man, dass der Azubi Kritik braucht, um daran zu wachsen. Andererseits möchte man ihn nicht verunsichern oder gar

Weiterlesen… »



Das Zwischengespräch

Das Wichtigste am Zwischengespräch: Es muss wirklich stattfinden. Allzu häufig fällt es in der Praxis nämlich aus. Dabei ist es mindestens so wichtig wie Einführungs- und Abschlussgespräch. Ach was; es ist wichtiger. Im Grunde ist es das wichtigste Gespräch von allen. Was läuft gut? Was könnte besser laufen? Wie würde

Weiterlesen… »



Haben Sie schon vom Milde-Fehler gehört?

Zugegeben, es gibt Schlimmeres als milde Ausbildungsbeauftragte. Manchmal ist es sogar genau das, was ein Azubi braucht. Die Adoleszenz mit ihren tausend Baustellen ist kein Spaziergang. Trotzdem: falls Sie zu den besonders netten Beurteilern gehören, lohnt es sich, einmal genauer draufzuschauen. Denn wenn die mittelmäßigen Azubis die guten Beurteilungen bekommen –

Weiterlesen… »



Der Prozess der Wahrnehmung

Sicher haben Sie schon einmal erlebt, dass ein Kollege eine Situation (oder einen Azubi) vollkommen anders einschätzt  als Sie. Das geschieht vor allem (aber nicht nur), wenn es emotional wird. Und dahinter steckt sogar System. Wie wir Situationen (und Azubis) wahrnehmen, hat manchmal mehr mit uns selbst zu tun als mit

Weiterlesen… »



Übung: Wie gut können Sie erklären?

Ich möchte Sie zu einer kleinen Übung einladen. Sie brauchen für die Übung einen Partner. Er spielt Ihren Azubi. Keine Angst; es handelt sich nicht um ein Rollenspiel.   Wir wollen nur testen, wie gut Sie erklären können. Schnappen Sie sich also einen Arbeitskollegen oder eine Person aus Ihrem privaten

Weiterlesen… »



Sind Ihre Kriterien klar?

Angenommen Sie statten Ihren Azubi mit 70 Mio Euro für ein Projekt aus. Er soll damit eine Elbphilharmonie bauen. Am Ende des Einsatzes ist das Projekt nicht einmal zur Hälfte fertig geworden; der Zeitplan tüchtig überschritten. Und Sie haben bummelig 700 Mio Kosten auf der Uhr. Wie würden Sie das (be)-urteilen?

Weiterlesen… »