Seminare organisieren

Ausbilden in der Fachabteilung

Wenn Sie hauptamtlicher Ausbilder sind und etwas Nachhaltiges für die Verbesserung der Ausbildung tun möchten, dann rate ich Ihnen zu einem Seminar für Ihre Ausbildungsbeauftragten. Im vergangenen Jahr wurde ich mit Abstand am häufigsten für diese Seminare gebucht. Das Thema ist sinnvoll, der Aufwand überschaubar und man kann eine ganze Menge damit

Weiterlesen… »



Wenig Zeit – viel Inhalt

Letzte Woche habe ich ein Feedback-Seminar mit Auszubildenden durchgeführt. Wir wollten zweieinhalb Tage üben, Feedback zu nehmen und zu geben und das Erlernte dann auch gleich praktisch anwenden: Mit einer Feedback-Präsentation vor den Ausbildungsbeauftragten. Eigentlich ein guter Plan. Ich habe das ähnlich schon einige Male durchgeführt und gute Erfahrungen damit gemacht. Wie

Weiterlesen… »



Seminarerfolge sichern

Die wenigsten Azubis gehen mit inhaltlichen Zielen in Seminare. Sie kommen eher wie in der Schule mit dem Gedanken: Mal gucken, was passiert. In  Erwartungsabfragen konzentrieren sie sich oft auf das  Miteinander oder die Arbeitsweise der Trainer. Es fallen Sätze wie: Ich hoffe, … dass es nicht langweilig wird. …

Weiterlesen… »



Vom Umgang mit der Zeit

Immer mal wieder begegnen mir potentielle Auftraggeber, die sich mehr Inhalt in weniger Zeit wünschen. Für mich nenne ich sie die Damen und Herren von der Zeitsparkasse. „Unsere Mitarbeiter sind total fix“, sagen sie. „Die brauchen keinen ganzen Seminartag für Thema X, das geht bei uns auch in einem halben.“

Weiterlesen… »



Die Sache mit den Keksen

Ist Ihnen auch schon mal aufgefallen, dass in nahezu jedem Unternehmen die gleiche Keksmischung auf den Konferenztisch kommt? Wenn ja, dann haben Sie sicher auch bemerkt, dass bestimmte Sorten immer sofort verspeist werden, während andere Sorten grundsätzlich bis zum Schluss liegen bleiben. Offenbar schmeckt nur ein Teil der Kekse wirklich gut.

Weiterlesen… »



Da ist Musik drin

Musik in Seminaren ist eine feine Sache. Nicht nur weil Azubis Musik lieben. Musik ist auch prima als dramaturgisches Mittel. Musik füllt die große Stille zu Beginn, setzt Akzente, lockert Pausen auf, stimmt auf Themen ein, lässt Ruhe einkehren, aktiviert die Teilnehmer, unterstützt Lernprozesse. Musik versetzt unser Gehirn in den

Weiterlesen… »



Schaffen Sie Raum

Manchmal muss ich schlucken, wenn ich morgens den Seminarraum betrete. Viel zu eng, viel zu miefig, viel zu dunkel. Oder von mehreren Seiten einsichtig. Gerümpel in der Ecke, Uralt-Technik, Tische und Stühle an den Wänden hochgestapelt, eine störende Geräuschkulisse… Selbst in Hotels sind die Bedingungen mitunter mies. Mittlerweile habe ich mich an

Weiterlesen… »



Das Besondere liegt im Detail

Ich bin beruflich viel auf Reisen und übernachte dementsprechend häufig in Hotels. Die wenigsten Häuser bleiben mir länger in Erinnerung. Dafür sind sie einander zu ähnlich. Einige schaffen es aber doch, mich nachhaltiger zu berühren. Im Novotel in Aachen zum Beispiel freue ich mich immer über die Aachener Printen auf

Weiterlesen… »



Brauchen (meine) Azubis Seminare?

Führen Sie eigentlich Seminare mit Ihren Azubis durch? Oder dürfen Ihre Azubis an externen Veranstaltungen teilnehmen? Mal jetzt abgesehen von IT-Schulungen!? Meinem subjektiven Eindruck nach war Weiterbildung für Auszubildende schon einmal selbstverständlicher. Gerade persönlichkeitsbildende Themen gelten mittlerweile in einigen Unternehmen als „nice to have“. Nun ist es vermutlich keine Überraschung,

Weiterlesen… »



Seminare für Azubis

Junge Menschen lernen anders. Darum lehre ich mit so wenig Input wie nötig und so vielen aktiven Übungen wie möglich. Der „schwierige Andere“ wird aus dem Seminar verbannt. Die Reflexion wird permanent herausgefordert, ohne das Sicherheitsbedürfnis der Auszubildenden zu verletzen. Es handelt sich bei den aufgeführten Veranstaltungen um die am

Weiterlesen… »