Gibt es gute Absagen?

Absage

Als ich neulich mal wieder einen Artikel über den Bewerbermangel las, dachte ich: „Das muss ganz schön schrecklich sein, wenn man in der derzeitigen Lage keinen Ausbildungsplatz findet.“

Denn natürlich haben auch in diesem Jahr wieder etliche junge Menschen auf der Suche nach einer Ausbildung eine Absage nach der anderen kassiert. Das ist eh schon schwer zu verkraften. Aber wenn alle Welt laut „Azubi-Mangel“ ruft, ist es vermutlich ein richtiger Schlag gegen das Selbstbewusstsein.

Absage3

Auf meiner Suche im Netz nach „guten Absagen“ bin ich auf unterschiedliche Meinungen gestoßen. Der eine findet individualisierte Absagen hilfreich. Immerhin fühlt man sich dann als Mensch wahrgenommen. Erhält vielleicht sogar den ein oder anderen Tipp. Dennoch gibt es auch Bewerber, die Satzbausteine vorziehen. Die Kränkung ist nicht ganz so persönlich und geht damit nicht so nah.  Je mehr Erfahrungsberichte ich las, desto sicherer wurde ich: Es gibt keine guten Absagen.

Eine Absage, egal wie sorgfältig formuliert, kann immer auch eine Kränkung enthalten (je nach Gefühlswelt des Empfängers).

 

Absage4

Das Einzige, was man für die abgelehnten Bewerber in jedem Fall tun kann, ist die richtig doofen Absagen zu vermeiden.

Also Absagen…
  • … die erst nach Wochen geschrieben werden. Im schlimmsten Fall ohne dass zuvor ein Zwischenbescheid den Bewerber erreicht hat.
  • … die Flüchtigkeitsfehler enthalten.
  • … die den Bewerber munter auffordern, wenigstens in eine Kundenbeziehung zu treten.
  • … die fadenscheinige Begründungen enthalten und im Zweifel nicht zur Bewerbung passen.
  • … die zwar als Eisschreiben (dürfen wir Ihre Bewerbung auf Eis legen?) formuliert sind, aber nicht wirklich ernst gemeint sind.
  •  … die überhaupt nicht oder nur auf Nachfrage geschrieben werden.
  • … die mit einem Absagen-Generator (ja, so etwas gibts) erstellt werden.

 

Absage2

 

Gut gefällt mir die „Absageparade“ auf dem Blog Gesellschaft ist kein Trost. Hier finden sich einige besonders schlechte – aber auch gute – Beispiele. Vor allem fühlt man beim Lesen noch einmal ganz deutlich, welche Emotionen beim Empfänger ausgelöst werden, wenn er eine (schlimmer: mehrere) Absagen erhält.

Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.