Reflexion: Den Einsatz Revue passieren lassen

Ausbildungsbeauftragter wird man nebenbei. Und das bleibt auch so. Man wird die Aufgabe immer nebenbei ausfüllen. Klar, dass da nicht alles 100%ig ideal verläuft. Ein guter Weg um die Qualität der Betreuung zu steigern: Nehmen Sie sich am Ende des Einsatzes Zeit für sich selbst.

Reflektieren Sie in Ruhe das Geschehene. Setzen Sie sich realistische Ziele für den nächsten Azubi.

Verlangen Sie nicht zu viel von sich. In der Ausbildung geschieht Vieles langsam. Das ist in Ordnung.

Sollten sie auf einige Fragen keine Antwort finden oder für Probleme keine Lösungen, ist das im Prinzip prima. Dann haben Sie etwas mit Ihren Kollegen und/oder dem hauptamtlichen Ausbilder zu diskutieren. Je stärker sich das Ausbildungspersonal vernetzt, desto besser für die Azubis.

Eine Reflexionshilfe finden Sie hier: Wie bewerten Sie Ihre eigenen Leistungen im Umgang mit dem Azubi?

imagine

Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.